"));

Freitag, 01. November 2013

« »
Fußgängerzone vor der Vollendung

Letzter Bauabschnitt beginnt am 4. März

Ein Vergleich der alten und neuen Weinheimer Fußgängerzone. (Bild: Stadt Weinheim, Roland Kern)

Ein Vergleich der alten und neuen Weinheimer Fußgängerzone. (Bild: Stadt Weinheim, Roland Kern)

Weinheim, 2. Februar 2013. (red/pm) Der letzte Bauabschnitt der Weinheimer Fußgängerzone steht vor der Vollendung. Am 4. März wird der letzte Bauabschnitt beginnen. Die Stadt sucht parallel engen Kontakt mit den Anliegern.

Information der Stadt Weinheim:

“Seit drei Jahren verschönert die Stadt Weinheim nun abschnittsweise ihre Fußgängerzone. „Im Juli wird es vollendet sein“, verspricht Tiefbauamtsleiter Karl-Heinz Bernhardt – wie von einem Kunstwerk. Und in der Tat, besonders am momentan drastischen Übergang von „alt“ zu „neu“ am Windeckplatz erkennt man den riesigen Unterschied – und wie es aussehen wird, wenn alles fertig ist.
Am Montag, 4. März, beginnt der letzte Teilabschnitt zwischen dem Windeckplatz und der Grabengasse. Der Baufirma Gärtner (die auch schon den Zuschlag für die ersten beiden Abschnitte erhalten hatte) stehen noch mal rund 800 Quadratmeter (von 3000 Quadratmeter insgesamt) bevor. Die Stadt nimmt für den Ausbau mit Natursteinpflaster, einem „Funktionsband“ und neuer Beleuchtung noch mal rund eine halbe Million Euro (von anderthalb Millionen insgesamt) in die Hand.
Wie Bernhardt, Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner und der beauftragte Landschaftsarchitekt Michael Palm
jetzt in einer Anwohner-Information erläuterten, werden die Arbeiten wieder abschnittsweise vorgenommen, wobei Stadt und Firma auf ein bewährtes Konzept zurückgreifen: Es seien, so Bernhardt, immer zwei Arbeitskolonnen unterwegs: eine bereitet den Unterboden für die Pflasterung vor, die nächste legt gleich die Steine. So war es im zweiten Bauabschnitt am reibungslosesten und am saubersten. 70 Prozent der Steine werden bereits zugeschnitten angefahren, der Rest der lauten Zuschneidearbeiten erfolge auf dem Windeckplatz in einem isolierten Container.
„Auch bei diesem Abschnitt gilt als oberste Prämisse“, so der Tiefbauchef, „dass jedes Ladengeschäft anlieferbar und vom Kunden begehbar ist, und zwar jederzeit“. Am 30. Juni soll alles schick sein; fest steht jetzt schon, dass der Verein Lebendiges Weinheim und das Stadt- und Tourismusmarketing die „Vollendung“ der Fußgängerzone – wie schon im letzten Jahr die Fertigstellung des zweiten Bauabschnittes mit einem „Pflastersteinfest“ auf dem Windeckplatz feiern.
Das Tiefbauamt sucht bei der Baumaßnahme den engen Kontakt zu den Anliegern. Dazu stehen Karl-Heinz Bernhardt (Telefon 06201-82 264, Mail [email protected]) und Karl-Christian Geßner (06201-82 402 [email protected]) zur Verfügung. “

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette .