"));

Montag, 02. September 2013

« »
Weihnachtsbäume wurden in den Stadtteilen gesammelt

Christbaum „ade“ in den Weinheimer Ortsteilen

Christbäume für die traditionellen Fastnachtshaufen. Foto: Sven Hufnagel

Weinheim/Rhein-Neckar, 17. Januar 2012. (red/fw) Die Jugendfeuerwehren sammelten in den Weinheimer Stadtteilen die Weihnachtsbäume.

Von Ralf Mittelbach

“Am Samstagnachmittag waren die Ortsteile Christbaum frei”, versicherte Stadtjugendfeuerwehrwart Markus Schäfer.

Wie hier in Oberflockenbach (Bild) sammelten die Jugendfeuerwehren in den Weinheimer Ortsteilen Christbäume. Diesmal hatten die Jugendfeuerwehren der Weinheimer Ortsteile Sulzbach, Lützelsachsen, Hohensachsen, Ritschweier und Oberflockenbach auch mit dem Wetter Glück, denn im letzten Jahr war die Aktion zumindest wettertechnisch gesehen ins Wasser gefallen.

Christbaumstapel. Foto: Sven Hufnagel

In Hohensachsen und Rippenweier wurden die Bäume bereits am Freitag eingesammelt wurden, in den anderen Ortsteilen ging es erst am Samstagmorgen los. Die Bürger der genannten Ortsteile hatten, wie auch bereits in den Jahren zuvor, die Christbaumaktion der örtlichen Jugendgruppen dankbar angenommen. Über 100 Jugendliche, Betreuer und Aktive waren mit Transportfahrzeugen und Traktoren unterwegs um die inzwischen zur Brandgefahr geworden trockenen Bäumen zu holen.

Viele Bürger warteten bereits auf den Abholservice und versorgten den Feuerwehrnachwuchs mit Heißgetränken und Süßigkeiten, was von den Christbaumsammlern gerne angenommen wurde. An den Sammelplätzen konnte man bergeweise Christbäume sehen die auf ihre Entsorgung warteten.

Während in Sulzbach, Lützelsachsen und Hohensachsen die Tannenbäume in Sammelcontainer der AVR entsorgt wurden, sammelten die Odenwaldabteilungen die Christbäume für die traditionellen Fastnachtshaufen. Hier dienen die ausgedienten Tannenbäume nämlich einer alten Tradition, wenn sie am Fastnachtsdienstag 21. Februar ab 19 Uhr beim sogenannten Fastnachtshaufen in Oberflockenbach und Rippenweier unter den Augen der Bürger kontrolliert in Flammen aufgehen.

Am Samstagnachmittag wurden dann alle Straßen der Ortsteile von den örtlichen Jugendwehren kontrolliert um sicher zu gehen, dass kein Baum vergessen wurde. Gegen 16 Uhr waren dann alle Weinheimer Ortsteile Christbaum frei. Wer die Christbaumaktion der Jugendfeuerwehr nun verpasst hat, kann entweder die Abholtermine der AVR nutzen oder seinen Baum selbst zur Entsorgung in die Kompostierungsanlage bringen.”

Anmerkung der Redaktion: Ralf Mittelbach ist Feuerwehrmann und Pressewart der Feuerwehr Weinheim.

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette .

Über sabine