"));

Mittwoch, 28. August 2013

« »
Aktion „Zukunftsbaum“ auch in Weinheim verwurzelt

Eine Silberlinde für den Marienplatz

Weinheim, 17. April 2013. (red/pm) Es regnete, und danach kam die Sonne. Besser kann es einem Baum bei seiner Pflanzung gar nicht gehen. Die Silberlinde, die der Stadt jetzt vom Weinheimer Bauunternehmen Kirch-Wohnungsbau GmbH, gespendet worden ist, konnte gleich so richtig Wurzeln schlagen.

Die Silberlinde steht nun auf dem Marienplatz. Foto: Stadt Weinheim


Information der Stadt Weinheim:

“Das junge Bäumchen steht am Marienplatz in der Weststadt und Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner legte gemeinsam mit Bernhard von Hirschheydt, dem Baumexperten im Grünflächenamt, und dem Unternehmer Gerhard Kirch Hand an den Spaten. Dessen Firma mit Sitz in Weinheim ist Lizenz-Partner der Firma „Town&Country“-Haus, die bundesweit das Projekt „Zukunft Stadt&Natur“ voranbringt.

Bei dieser Umweltinitiative werden Frühjahrspflanzungen in Städten und Gemeinden gespendet – so wie jetzt in Weinheim. „Jeder Hausbau verbraucht auch einen Teil der Landschaft“, erklärte Gerhard Kirch dem Bürgermeister die Philisophie hinter dem Projekt, „deshalb wollen wir der Natur und dem Standort auch etwas zurückgeben“.

Die Stadt hat den Standort herausgesucht und die passende Baumart. Die junge Linde steht im Moment noch in der Nachbarschaft zu einer uralten knorrigen Linde, die aber wohl nicht mehr allzu lange durchhalten wird. Der Nachwuchs steht also schon parat. Der Baumexperte weiß, dass sich Linden dort wohlfühlen.

Dr. Fetzner und von Hirschheydt betonten, dass die Stadt über Baumspenden dieser Art jederzeit sehr froh ist. Weitere Firmen können gerne mit dem Grünflächen- und Umweltamt Kontakt aufnehmen, wenn sie Interesse haben, Telefon 06201-82 400.”

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette .