Mittwoch, 05. November 2014

« »
Farben und Lacke brannten

Kellerbrand in der Händelstraße

Weinheim, 17. Mai 2014 (red/fw) Am Mittwoch nachmittag, kurz nach 16 Uhr, wurde die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt zu einem Lagerhallenbrand in die Händelstraße gerufen. Über die Leitstelle gingen mehrere Notrufe ein, dass in der Halle eines Autohändlers ein Brand ausgebrochen sei.

Foto: David Kunerth

Am Mittwoch wurde die Feuerwehr zu einem Brand in die Händelstraße gerufen. Foto: David Kunerth

Information der Feuerwehr Weinheim:

“Bei Ankunft der Feuerwehr stellte sich heraus, dass das Feuer nicht im Autohaus, sondern im Keller unter einer Halle des Baubetriebshofs der Stadt Weinheim ausgebrochen war. Während die Polizei Weinheim die Händelstraße zwischen Wormser Straße und Viernheimer Straße für die Löscharbeiten sperrte, leitete die Wehr die Brandbekämpfung ein. Ein Trupp unter Atemschutz ging mit dem ersten Rohr in den stark verrauchten Keller mit dem ersten Rohr vor. Um den Brand schneller zu lokalisieren, wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt. Parallel dazu rüsteten sich weitere Trupps aus und die Wasserversorgung wurde sichergestellt. Da zunächst unklar war, in welchem Umfang der Keller der betroffenen Halle vom Feuer eingenommen wurde, wurde die Abteilung Sulzbach in den Bereitstellungsraum alarmiert.

Nach etwa 15 Minuten war das Feuer gelöscht. Der Keller wurde mit einem Lüfter entraucht. Es stellte sich heraus, dass sich im Kellerbereich Farben und Lacke, sowie Holz und Plastik entzündet hatten. Der Keller der Halle wird nicht vom Baubetriebshof genutzt, sondern wurde als Lagerfläche von einer Firma angemietet. Nach einer abschließenden Brandnachschau, konnte die Einsatzstelle an die Polizei Weinheim übergeben werden. Diese wird die weiteren Ermittlungen übernehmen. Zur Schadenshöhe können keine Angaben gemacht werden.”

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette .

Kommentare mit/ohne Passwort

Sie können sich über Dienste wie Facebook oder Twitter einloggen oder direkt bei Disqus. Wenn Sie lieber anonym kommentieren möchten , wählen Sie bitte: Ich schreibe lieber als Gast. Dann geben Sie den Namen ein, unter dem Sie kommentieren wollen und los geht es.

Über Lydia Dartsch

Lydia Dartsch (30) ist Redaktionsvolontärin beim Rheinneckarblog.de. Die studierte Politikwissenschaftlerin und Anglistin liebt Kino, spielt Gitarre und sportelt gerne.