"));

Samstag, 31. August 2013

« »
Stadt bekämpft die Eichenprozessionsspinner

Spinner adé

Weinheim. Bald kommen sie wieder, spätestens wenn es ein paar Tage (und Nächte) lang warm wird: Die Eichenprozessionsspinner, jene Raupen, die ganze Bäume kahl fressen und auch noch einen unangenehmen Juckreiz verursachen können.

Information der Stadt Weinheim:

“Seit Jahren hilft nichts: Die Kommunen müssen die Schädlinge bekämpfen. Auch in Weinheim steht wieder eine Behandlung von großen Eichen bevor, wie das Grünflächen- und Umweltamt jetzt mitteilt. Sobald für ein bis zwei Tage kein Regen vorhergesagt ist, kann die Maßnahme beginnen, heißt es.

Das Spritzmittel basiere auf dem Wirkstoff  Bazillus thuringiensis, das für Mensch, andere Tiere und auch in Gewässernähe keinerlei Gefahren oder Schäden verursacht. Schwerpunkte sind in diesem Jahr der Bereich Waidsee, Multring, die Siedlung Waid, Römerbrückeund diverse Schulen. Dazu kommen noch einige Einzelstandorte im Stadtgebiet und in den Ortsteilen.”

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette .