"));

Montag, 04. November 2013

« »

Die Busse werden an den Bahnhof verlegt – Gestaltung des Dürreplatzes bis 2013?

Weinheim, 24. November 2011. (red/pm) Die Umbauarbeiten im Umfeld des Weinheimer Hauptbahnhofs können beginnen – und damit rückt die Verlegung des Zentralen Omnibusbahnhofs (ZOB) vom Dürreplatz hin zum Hauptbahnhof in greifbare Nähe. Die Verlegung gilt als Voraussetzung dafür, dass der Dürreplatz vor der Weinheim Galerie im Jahr 2013 neu gestaltet werden kann.

Information der Stadt Weinheim:

“Der Gemeinderat machte mit einer Entscheidung in dieser Woche den Weg frei für den Abbruch einer alten Ladenzeile, die für den Omnibusbahnhof weichen soll. Diese Entscheidung wurde von allen als Startschuss für eine der wichtigsten Stadtentwicklungsmaßnahmen der Stadt gesehen. Der ZOB wird direkt an die Bahnschienen heranrücken.

Wie Oberbürgermeister Heiner Bernhard berichtete, waren die Grundstücksverhandlungen zwischen Bahn und Stadt “von Schwierigkeiten” begleitet. Eigentlich wollte die Stadt die abbruchreife Ladenzeile kaufen.

Doch es stellte sich heraus, dass unter der Ladenzeile alte Kabelanlagen vorkommen, deren Entfernung die Stadtverwaltung hätte bezahlen müssen.

So fand man die zweckmäßige Lösung, dass die Bahn der Stadt das Grundstück mit einer formalen Gestattung langfristig überlässt. Damit steht dem Abriss als Beginn der ZOB-Verlegung nichts mehr im Wege.

Nach einer jetzt erfolgenden Ausschreibung, können im Frühjahr 2012 schon die Bagger rollen. Auch wenn die Stadt den Abriss mit 100.000 Euro selbst bezahlen muss, gab der Gemeinderat grünes Licht.”

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette .