"));

Samstag, 31. August 2013

« »
Dieses Jahr mit Motto

Im Märzen der Bauernmarkt . . .

Weinheim, 26. März 2013. (red/pm) Auf dem Marktplatz gibt es jetzt wieder jeden Samstag frische Sachen und neue Ideen, denn am Weinheimer Bauernmarkt werden wieder frische Waren geboten.

Information der Stadt Weinheim:

“Bauern haben es auch nicht leicht. Andere Menschen frieren nur, wenn der Winter so hartnäckig ist wie in diesem Jahr. Die Landwirte brauchen den Frühling aber auch, damit es wächst und gedeiht – damit sie zum Beispiel am Weinheimer Bauernmarkt auf dem Marktplatz frische Waren feilbieten können.

Dieses Jahr hat der Bauernmarkt sogar ein Motto: Neuheiten. Foto: Stadt Weinheim

Die Erzeuger des Weinheimer Bauernmarktvereins sind aber optimistisch, dass sich die wärmende Sonne bald durchsetzt und haben jetzt bei ihrer Jahreshauptversammlung ihr Jahresprogramm festgelegt. Es beginnt mit dem Osterwochenende. Am Samstag, 30. März bringen sie echte Häschen mit auf den Marktplatz.

Erstmals gibt es für 2013 ein Jahresmotto, es heißt: Neuheiten. Die Landwirte wollen ihren Besuchern und Kunden neue Produkte anbieten, die es mittlerweile in der Region zu ernten gibt, oder auch: Bekannte Obst- und Gemüsesorten, Gewürze, Teig- und Backwaren, Fleisch vom Bauernhof und Fisch – aber neu interpretiert.

„Die Produktvielfalt wird immer größer“, erklärt Bauernmarkt-Sprecherin Hannelore Schröder, „damit steigt der Informationsbedarf der Kunden, als Experten können wir da gerne helfen“. Außerdem können die Besucher des Bauernmarktes in diesem Jahr den Produkten im wahrsten Sinne des Wortes an die Wurzel gehen. Im Rahmen von „Landwirtschaft live“ soll es immer wieder Einladungen zu den Höfen der Marktbeschicker gehen, zum Beispiel während der Ernte oder Lese.

In Weinheim (und zeitversetzt in Hemsbach) soll es regelmäßig eine besondere Aktion geben: Am 27. April „Blumen in mehr“, am 6. Juli das Sommerfest (Motto: Aus Alt mach Neu), am 14. und 15. September die Beteiligung am Weinheimer Herbst, am 19. Oktober einen Krautmarkt und dann – wie jedes Jahr – die Teilnahme am Weihnachtsmarkt.”

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette .