"));

Dienstag, 05. November 2013

« »
Ehrenamtliche Helfer gesucht

„Grüne Damen“ bei der „VermittelBar“

Weinheim, 31. Oktober 2012. (red/pm) Wer will mithelfen – Nächster Info-Treff der Ehrenamtsinitiative WEI am Donnerstag, 8. November mit positivem Beispiel Weinheim. Keiner ist gerne krank im Krankenhaus. Pflege- und Verwaltungspersonal, Ärzte, alle sind für die Patienten zunächst fremde Menschen. Die persönliche Situation ist meistens unangenehm, verbunden mit Schmerzen, Ängsten, Unsicherheiten und häufig einem Gefühl von Verlorenheit.

Information der Stadt Weinheim:

“Am schlimmsten ist es, wenn Patienten ganz alleine sind, ohne Angehörige und Freunde. Ohne Besuch. Dabei fördert doch eine seelische Ausgeglichenheit nicht nur die Laune sondern auch die Genesung. Genau dort setzen die ehrenamtlichen „Grünen Damen“ ein. Den Menschen zu helfen, ohne Zeitdruck von Terminen und Arbeitsplänen im Nacken, mit menschlicher Wärme und Verständnis auf die Patienten im Krankenhaus zuzugehen und auf individuelle Bedürfnisse einzugehen, das ist der Leitgedanke der „Grüne Damen und Herren“ (die Herren sind leider sehr unterrepräsentiert), die sich im Kreiskrankenhaus Weinheim mit ihrem freiwilligen sozialen Dienst engagieren. An der lindgrünen Farbe der Kittel sind sie im Weinheimer Krankenhaus zu erkennen und von den anderen Mitarbeitern zu unterscheiden.

„Wir treffen immer wieder auf andere Menschen und gerade dies macht unseren Dienst auch interessant“, berichten Monika und Dr. Ralf Kankura, die Gründer und Leiter der Gruppe. In Gesprächen und durch Hilfestellungen soll der Aufenthalt im Krankenhaus erleichtert und auch ein wenig Abwechslung in den Klinikaufenthalt gebracht werden. Besorgungen erledigen, Briefe schreiben, aus Zeitungen vorlesen, mit den Patienten einfach nur sprechen – das sind die häufigsten Bedürfnisse. Die „Grünen Damen“ haben mit einem kleinen Stamm von ehrenamtlichen Helfern begonnen und können häufig nur einen Teil von dem abdecken, was gut und wünschenswert wäre. Darum sind weitere Mitstreiter und Mitstreiterinnen gesucht. Einmal pro Woche etwa vier Stunden, wäre schon eine große Hilfe.

Deshalb, um weitere Helferinnen zu finden, stellen sich die „Grünen Damen“ bei der nächsten Café VermittelBar der Weinheimer Ehrenamtsinitiative WEI vor. Dort treffen sich immer jeden zweiten Donnerstag im Monat Vereine und Organisationen, die ehrenamtliche Unterstützung suchen, mit Menschen, die ihre Freizeit sinnvoll nutzen möchten. Die nächste „VermittelBar“ der findet jetzt am Donnerstag, 8. November, von 14 Uhr bis 16 Uhr in der Caféteria der „VRN-Pflege“ (früher Kreispflegeheim) in der Viernheimer Straße statt. Willkommen beim „Café VermittelBar“ ist jeder, der ehrenamtliche Aufgaben wahrnehmen oder in Anspruch nehmen will. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Info: Gerne stellt die WEI auch außerhalb des „Café VermittelBar“ den Kontakt her. Ansprechpartner dort sind der KontaktPunkt der Bürgerstiftung, Telefon 06201-12651, Mail: [email protected] oder die Mailadresse [email protected] . Ansprechpartnerin ist auch Christine Münch vom Tauschring unter Telefon 06201-181229. Oder die „Grünen Damen“, Planung und Information: Monika und Dr. Ralf Kankura, Telefon 06201 / 16063, Mobil: 0173/6887079, Mail: [email protected] . Büro der Pflegedienstleitung am Krankenhaus Weinheim: Telefon: 06201 / 89-2903″

Moderation von Kommentaren

Die Moderation liegt bei der Redaktion. Für uns steht fest: Kritische Diskussionen sind erwünscht, persönliche Beleidigungen hingegen werden entfernt. Wie wir moderieren steht in der Netiquette .