Dienstag, 04. November 2014

Bundesweite Fachfortbildung Stabsarbeit im Feuerwehrzentum Weinheim

Wie man im Chaos die Ordnung beibehält

Bei Krisen und Katastrophen müssen Hilfsorganisationen Hand in Hand arbeiten, und das reibungslos. Dafür braucht es Stabsarbeit. Foto: Archivbild

Weinheim, 29. Oktober 2014. (red/ld) Wenn Wasserpegel steigen, Unwetter drohen oder Großveranstaltungen anstehen, müssen viele Rettungs- und Hilfsorganisationen Hand in Hand arbeiten. Um die verschiedenen Stellen sinnvoll zu koordinieren, ist die Stabsarbeit wichtig, und war trotzdem lange Zeit unterschätzt. Kein Wunder also, dass am Wochenende gleich mehr als viermal so viele Teilnehmer zur Fachfortbildung Stabsarbeit nach Weinheim kamen, wie ursprünglich gedacht. [Weiterlesen...]

Runder Tisch Energie begrüßt städtische Verkehrsplanung

Fahrtraining zum Spritsparen

Weinheim, 22. Oktober 2014. (red/pm) Noch in den 1960er Jahren gab es in Weinheim Pläne, aus dem Birkenauer Tal heraus eine Hochstraße auf Stelzen bis zur Autobahn zu bauen. Außerdem wollte man von der Weststadt eine direkte Verbindung ins Gorxheimer Tal schaffen. [Weiterlesen...]

Gemeinderat beschließt Steuerungsmöglichkeiten bei Windkraftanlagen

Viel Wind um laues Lüftchen?

Auf dem dick umrandeten Gebiet sollen Windkraftanlagen gebaut werden dürfen. Dort herrschen Windgeschwindigkeiten zwischen 5 und 5,25 Metern pro Sekunde (grün) sowie zwischen 5,25 und 5,75 Metern pro Sekund (gelb). Die Spitzengeschwindigkeiten von über 5,75 Metern pro Sekunde wurden außerhalb des Gebiets gemessen. Foto: Stadt Weinheim

Weinheim, 18. Oktober 2014. (red/ld) Das laue Lüftchen auf dem Goldkopf reiche nicht aus, um dort Windkraftanlagen wirtschaftlich zu betreiben, sind sich viele Stadträte sicher. Wozu also die Angst davor eine Konzentrationszone auszuweisen? Schließlich sichert sich der Gemeinderat dadurch seinen Einfluss. Also am Ende doch viel Wind um nichts? [Weiterlesen...]

Vierköpfige Familie in Ladenburg zahlt 17,22 Euro - in Schriesheim 39,65 Euro im Monat

Teils drastische Preisunterschiede beim Wasser in der Region

Feature-Wasser-002-240x180

Rhein-Neckar, 18. Oktober 2014. (red/ld) Wer in Ladenburg lebt, kann sich am Ende des Jahres über die Rechnung für den Wasserverbrauch freuen. Denn dort ist Trinkwasser am billigsten. Wer in Schriesheim wohnt, bezahlt dagegen mehr als doppelt so viel, wenn er die gleiche Menge Wasser verbraucht hat. Dabei beziehen beide Städte ihr Trinkwasser größtenteils aus demselben Brunnen. Eigentlich sollte man erwarten, dass die Preise dann in beiden Kommunen doch etwa gleich sind – doch weit gefehlt. [Weiterlesen...]

Wegen großer Nachfrage: Zweite geführte Wanderung entlang der Weschnitz

An Allerheiligen zu den Mühlen

An Allerheiligen wird die Führung durch das Weschnitztal wiederholt. Foto: Stadt Weinheim

Weinheim, 16. Oktober 2014. (red/pm) Sechs Mühlen, Industrie- und Kulturdenkmäler vergangener Jahrhunderte, und ein wild-romantisches Tal erleben: Das können Weinheimer sowie Besucher aus der Region in diesem Jahr noch einmal an Allerheiligen, am Samstag, 01. November. [Weiterlesen...]

Rauchmelder löst in der Brunhildstraße aus

Parkende Autos behindern Feuerwehreinsatz

Foto: Feuerwehr Weinheim/Davin Kunert

Weinheim, 15. Oktober 2014. (red/fw) Am vergangenen Sonntag wurde die Feuerwehr Weinheim Abteilung Stadt gegen 22:30 in die Brunhildstraße alarmiert. Nachbarn hatten den schrillen Piepton eines Rauchmelders gehör und Brandgeruch aus dem Nachbarhaus bemerkt. Daraufhin hatten sie die Feuerwehr alarmiert. [Weiterlesen...]

MdL Uli Sckerl widerspricht Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Krämer

Streit um geplante Anhebung des „Wasserpfennigs“:

sckerl_b90

Weinheim, 14. Oktober 2014. (red/pm) Der Geschäftsführer der Weinheimer Stadtwerke Peter Krämer hat in einer Pressemitteilung die geplante Anhebung des sogenannten „Wasserpfennig“ durch das Land kritisiert und von einer Zweckentfremdung dieser seit Jahren bestehenden Abgabe gesprochen. Dem widersprach jetzt der Landtagsabgeordnete Uli Sckerl: [Weiterlesen...]

Lagerhallenbrand in der Konrad-Adenauer-Straße

Rauchpilz über der Weststadt

Foto: Feuerwehr Weinheim

Weinheim, 14. Oktober 2014. (red/pm) Am Samstagmorgen, kurz nach 10:30 Uhr wurden der Ausrückebereich 1 der Feuerwehr Weinheim, die aus den Abteilungen Stadt und Sulzbach bestehen zu einem Lagerhallenbrand in die Konrad-Adenauer Straße alarmiert. Schon bereits auf der Anfahrt der ersten Einsatzfahrzeuge war der Rauchpilz über Weinheims Weststadt gut sichtbar. [Weiterlesen...]

Schlafgeschichten in der Stadtbibliothek

Die Sache mit dem Schäfchenzählen

Was machen die Schäfchen, die man zum Einschlafen zählt? Foto: Archivbild/Bürgerinitiative “Rettet die Weinheimer Breitwiesen”

Weinheim, 13. Oktober 2014. (red/pm) „Drölf – eine Sch(l)afsgeschichte “ von Lena Hesse und Philipp Winterberg steht im Mittelpunkt des nächsten Kindernachmittags in der Stadtbibliothek, am kommenden Freitag, 17. Oktober, um 15:00 Uhr. [Weiterlesen...]

"Jede Schule ist ein Spezialfall"

Gemeinschaftsschule werden und bleiben

Heddesheim-Karl-Drais-Schule-002_610-2746-280x210

Rhein-Neckar, 08. Oktober 2014. (red/ld) Mindestens 40 Schüler braucht eine Schule pro Jahrgang, um als Gemeinschaftsschule zugelassen zu werden – also 2 mal 20. Diese Zahlen müssen sie langfristig nachweisen. Wer darunter liegt, hat keinen Anspruch auf die Einrichtung einer Gemeinschaftsschule, hat der Verwaltungsgerichtshof Mannheim aktuell entschieden. Kurios: Bestehende Gemeinschaftsschulen können deutlich weniger Schüler pro Jahrgang haben. [Weiterlesen...]

„Halloween in der Bibliothek"

Gruseln zwischen Büchern

Die Weinheimer Stadtbibliothek. Foto: Stadt Weinheim.

Die Weinheimer Stadtbibliothek. Foto: Stadt Weinheim.

Die Weinheimer Stadtbibliothek. Foto: Stadt Weinheim.

Weinheim, 08. Oktober 2014. (red/pm) „Halloween in der Bibliothek” ist Thema des nächsten Lese- und Rätselspaß in der Stadtbücherei am Montag, 20. Oktober von 16:00 bis 18:00 Uhr. Wer traut sich zum unheimlichen Gruselnachmittag in der Bibliothek? Kinder und Jugendliche im Alter zwischen acht und zwölf Jahren erwartet eine Mutprobe, Gruselgeschichten und jede Menge Geister. Sie können unheimliche Wesen und übersinnliche Phänomene unter Beweis stellen. Die Teilnahmegebühr beträgt 2,00 Euro. Teilnehmer melden sich bis 16. Oktober verbindlich an.

Einige Haltestellen entfallen auf unbestimmte Zeit

Umleitung für den Bus nach Lützelsachsen

Baustelle-Schild-tn

Weinheim, 08. Oktober 2014. (red/pm). Wegen Straßenbaumaßnahmen auf der Überleitung der Muckensturmer Straße auf die B3 in Richtung Lützelsachsen muss der Busverkehr zwischen Hohensachsen und Lützelsachsen Bahnhof bis auf Weiteres umgeleitet werden. [Weiterlesen...]

Spannende Geschichten und Adelsklatsch

Historische Stadtführung in kurfürstlichem Gewand

Foto: Stadt Weinheim

Weinheim, 08. Oktober 2014. (red/pm) In einem Zeitraffer bringen die Stadtführer Matthias Stieber – alias „Der Keller“ – Dietmar Spicker als gewichtiger Ottheinrich und Susanne Späinghaus-Monschau als Hofdame Amöna die Zeit der Kurfürsten in Weinheim näher. [Weiterlesen...]

"Wildwuchs von Windrädern" soll vermieden werden

Windenergie: Stadt will Konzentrationszone ausweisen

Mannheim-Boesfeld-Strom-Energie-Strommast-Stromtrasse-20140702-4925

Weinheim, 07. Oktober 2014. (red/pm) Die mögliche Fläche, die Weinheim nach den Vorgaben der Landesregierung, für die Ansiedlung von Windenergieanlagen bereit stellen müsste, wird immer kleiner. Das ist das Ergebnis eines Planungsprozesses, den die Stadtverwaltung und die kommunalpolitischen Gremien seit fast zwei Jahren vorantreiben. [Weiterlesen...]

Die Feuerwehr informiert am Samstag

Rauchwarnmelder bald Pflicht – auch in Ritschweier

Foto: Feuerwehr Heidelberg

Weinheim, 06. Oktober 2014. (red/pm) Mit dem letzten Silvesterknaller muss auch der letzte Rauchwarnmelder an den Decken der baden-württembergischen Wohnungen hängen – also auch in Ritschweier. Die kleinen Geräte sollen Leben retten. Denn die meisten Opfer von Bränden sterben an Rauchgasvergiftungen. [Weiterlesen...]