"));

Dienstag, 03. September 2013

Spannende Ermittlungen vs. Sommerloch mit Moneten und Geldadel

Schmiergeld-Razzia: Haftrichter entscheidet heute

cargo city

Bei der Vergabe von Erbpachtbauplätzen auf dem Gelände Cargo City Süd soll Schmiergeld geflossen sein. Foto: Fraport AG Fototeam Stefan Rebscher

Rhein-Neckar/Viernheim/Weinheim/Heidelberg, 10. Juli 2013. (red) Der Sommer 2013 bringt eventuell einen Wirtschaftskrimi. Seit Jahren ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt – gestern hat sie zugeschlagen. Bundesweit wurden 28 Wohnungen und Büros von 200 Beamten und 14 Staatsanwälten durchsucht. Drei von zehn Verdächtigen wurden vorläufig festgenommen, Werte in Höhe von knapp drei Millionen Euro beschlagnahmt. Und als wäre das nicht alles spannend genug, gibt es für unsere Region einen “großen” Namen: Jürgen B. Harder – der mit der van Almsick. [Weiterlesen...]

Unterlagen bis zum 08. August zur Einsicht ausgelegt

Dritte Fahrspur auf der B38

Weinheim/B38, 09. Juli 2013. (red/pm) Die Westtangente soll im Verlauf der B38 auf einer Länge von rund 1,3 Kilometern dreispurig ausgebaut werden. Damit sollen künftig die regelmäßig auftretenden Staus im Saukopftunnel verhindert werden. [Weiterlesen...]

Neubaugebiet Lützelsachsen Ebene

Spatenstich für Heizzentrale

Weinheim-Luetzelsachsen Ebene-Spatenstich Heizzentrale-20130702-002 (7)_610

Peter Krämer, Geschäftsführer der Stadtwerke Weinheim, Architekt Roland Träger, Erster Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner, Uwe Gerbich-Demmer vom Pilgerhaus, Werner Sporer vom Autohaus Sporer und Manfred Müller-Jehle von der Wirtschaftsförderung der Stadt Weinheim (von Links) setzten heute den ersten Spatenstich für die neue Heizzentrale.

Weinheim, 02. Juli 2013. (red/ld) Heute mittag war Spatenstich für die neue Heizzentrale der Stadtwerke Weinheim. Sie soll im Oktober, zu Beginn der Heizperiode, in Betrieb gehen. In dem 250 Quadratmeter großen, einstöckigen Gebäude soll ein Heizkessel betrieben werden, der als Reserve dienen soll. Die restliche Wärmeleistung wird über die Abwärme des Blockheizkraftwerks von Landwirt Axel Großhans bezogen. [Weiterlesen...]

175 Jahre Schäffner

Ein guter Laden wird nicht älter

Buch schäffner

Die Buchhandlung Schäffner wird 175 Jahre alt. Foto: Stadt Weinheim

Weinheim, 01. Juli 2013. (red/pm) Die Weinheimer Buchhandlung Schäffner feiert ihr 175-jähriges Bestehen. Damit ist der Laden das älteste Fachgeschäft der Stadt. [Weiterlesen...]

BI Breitwiesen äußert "Bedauern"

Weiter Streit um Informationsbroschüre zum Bürgerentscheid

Weinheim, 28. Juni 2013. (red/pm) Oberbürgermeister Heiner Bernhard steht weiter in der Kritik der Bürgerinitiative “Schützt die Weinheimer Breitwiesen”. Der Streit geht um die Inhalte der Informationsbroschüre. Die BI fühlt sich übervorteilt. Wir dokumentieren das Schreiben an den OB. [Weiterlesen...]

Wasser wird nicht privatisiert – der Schriesheimer Gemeinderat trägt nichts dazu bei

„Vielen war nicht bewusst, dass es Altenbach und Ursenbach direkt betrifft“

Auch künftig kommt bezahlbares und hochwertiges Wasser von kommunalen Versorgern beim Verbraucher an.

Schriesheim/Rhein-Neckar, 21. Juni 2013. (red/zef) Heute erteilte der EU-Kommissar Michel Barnier der Privatisierung von der Trinkwasserversorgng auf massiven öffentlichen Druck der Europäischen Bürgerinitiative right2water, von Kommunen und dem Deutschen Städtetag  eine endgültige Absage. Der Gemeinderat Schriesheim hat es jedoch am Mittwoch versäumt, im Gegensatz zu den Gemeinderäten in Weinheim und Heddesheim, seinen Beitrag zu leisten. Eine entsprechende Resolution von Grünen und SPD lehnte der Gemeinderat mit einem Patt von 13 Ja- und 13 Nein-Stimmen ab. Besonders irritierend äußerte sich die Fraktion der CDU: Ihr war nicht bewusst, dass die Ortsteile Ursenbach und Altenbach im Gegensatz zu Schriesheim von einer europaweiten Ausschreibung betroffen gewesen wären. [Weiterlesen...]

Europäische Bürgerinitiative erfolgreich

Rhein-Neckar/Brüssel, 21. Januar 2013. (red) Nach verschiedenen Medienberichten ist die umstrittene Richtlinie zur Privatisierung der Wasserversorgung vom Tisch. Mehr als 1,5 Millionen EU-Bürger/innen hatten gegen eine Privatisierung protestiert. Mehr als eine Millione Stimmen aus sieben Ländern waren nötig, um sich gegen die Privatisierung zu wehren. Das Ziel wurde erreicht. [Weiterlesen...]

Akademie Deutsches Bäckerhandwerk feiert 75-jähriges Bestehen

Nachwuchssorgen, trotz voller Schulungs-Backstuben

Back-Akademie_Weinheim_004-14

Weinheim, 21. Juni 2013. (red/aw) Weinheim ist in der Backbranche eine große Nummer: Denn hier wird das traditionelle deutsche Bäckerhandwerk gelehrt. Die Schüler kommen aus der ganzen Welt, um im Waldschlösschen ihre Meisterprüfung abzulegen. Der hohe Standard der deutschen Ausbildung wird international geschätzt. Mit immer neuen, innovativen Produkt- und Fortbildungsideen lockt die Fachschule pro Jahr über 3.000 Bäcker, Verkäufer und Manager in die Stadt. Dieses Jahr feiert die Akademie ihr 75-jähriges Bestehen und Direktor Bernd Kütscher erzählte uns, wie es um das Bäckerhandwerk steht und welche Herausforderungen es zu bewältigen gibt. [Weiterlesen...]

Pflasterarbeiten in Fußgängerzone früher fertig als geplant

Punktlandung in der Fußgängerzone

FGZ fast fertig

Die Rundum-Erneuerung der Weinheimer Fußgängerzone ist nun fast beendet. Foto: Stadt Weinheim

Weinheim, 21. Juni 2013. (red/pm) Die Pflasterarbeiten der Weinheimer Fußgängerzone werden früher fertig als geplant. Die Einweihung erfolgt am 12. und 13. Juli, inklusive Verkaufslanger Nacht und Pflastersteinfest. [Weiterlesen...]

Neubau in Lützelsachsen-Ebene

Architekten Görtz bauen Kindertageseinrichtung

Weinheim, 20. Juni 2013. (red/ld) Der Gemeinderat hat gestern in einer geheimen Abstimmung das Archtitekturbüro Görtz & Fritz aus Weinheim mit der Planung eines Neubaus für die Kindertageseinrichtung Lützelsachsen Ebene beauftragt. Das Architekturbüro erhielt im zweiten Wahlgang die meisten Stimmen der Gemeinderäte. [Weiterlesen...]

Schriesheim und der Rhein-Neckar-Kreis geben 6.000 Euro mehr für Weinheim und Hirschberg aus

Die Linie 5 fährt ab dem Winter nachts halbstündig von/bis nach Heidelberg

Barrierefrei ein- und aussteigen.

Taktverdichtung der “ÖG” in der Nacht beschlossen.

Schriesheim/Hirschberg/Weinheim, 20. Juni 2013. (red/zef) Ab dem Winter verkehrt die Linie 5 auch nach halb zehn halbstündig zwischen Heidelberg und Schriesheim. In der gestrigen Sitzung sprach sich der Gemeinderat  einstimmig dafür aus. Besonders bemerkenswert: Die Stadt Schriesheim gibt 6.000 Euro mehr aus, damit die Straßenbahn nicht an der Haltestelle Schriesheim Bahnhof endet, sondern auch Weinheim und Hirschberg künftig davon profitieren. [Weiterlesen...]

Knappe Mehrheit für Verfahren, überwiegend Mehrheit für "Ausschlussgebiet"

Das Planungsverfahren zur Windenergie wird fortgeführt

Weinheim_Wind_Themenkarte

Das Plangebiet für mögliche Standorte von Windkraftanlagen.

Weinheim, 19. Juni 2013. (red) Das Thema Windenergie bleibt spannend. Der Gemeinderat hat beschlossen, dass eine Art “pfälzische Lösung” angestrebt wird. Man will im Zusammenschluss mit den anderen Bergstraßengemeinden ein “kulturhistorisch bedeutendes und regionaltypisches Ausschlussgebiet” ausweisen lassen. [Weiterlesen...]

Der Kampf um die Informationen

3.700 vs. 1.950 = Gerechtes Verfahren?

Weinheim, 19. Juni 2013. (red) Die Verwaltungsspitze zeigt sich pikiert, äußert “Unverständnis” wegen Kritik an der Informationspolitik. Diese Haltung, “Unverständnis”, begleitet die Causa Breitwiesen von Anfang an. Weil es eben nicht ehrlich und gerecht zugeht. Das lässt sich sogar “zahlenmäßig” belegen.

Von Hardy Prothmann

Die Verwaltung hat einen “Zahlenschlüssel” festgelegt – eine gesetzliche Regelung gibt es dazu nicht. Danach erhält jede Fraktion 500 Zeichen (inklusive Leerzeichen) und pro Sitz kommen nochmals 50 Zeichen hinzu. In der Basis werden die Fraktionen also gleichgestellt, obwohl sie unterschiedlich groß sind. Im Ergebnis sind die Unterschiede aber bedeutend. [Weiterlesen...]

Unterstützen Sie das Rheinneckarblog-Netzwerk

Herzlich willkommen im Freundeskreis

freundeskreis logo Rhein-Neckar, 18. Juni 2013. (red) Ab heute gibt es den Freundeskreis für unsere Ortsblogs sowie das Rheinneckarblog. Was das ist? Eine Art freiwilliges Abo, mit der Sie unsere Arbeit unterstützen. Für unsere Freunde haben wir in Zukunft besondere Angebote, mit denen wir uns für die Unterstützung bedanken. [Weiterlesen...]

Top-Themen des grünen Mitgliederentscheids: Erneuerbare Energien, Massentierhaltung, Rüstungsexporte

Alle Neune!

Nur zehn Prozent der Mitglieder des Kreisverbands Heidelberg warfen ihre Stimmzettel vor Ort in die Urne. Wie hoch die Wahlbeteiligung der einzelnen Kreisverbände tatsächlich ist lässt sich wegen der anonymen Briefwahl allerdings nicht bestimmen.

Nur zehn Prozent der Mitglieder des Kreisverbands Heidelberg warfen ihre Stimmzettel vor Ort in die Urne. Wie hoch die Wahlbeteiligung der einzelnen Kreisverbände tatsächlich ist, lässt sich wegen der anonymen Briefwahl allerdings nicht bestimmen.

Rhein-Neckar, 14. Juni 2013. (red/ld/zef) Der Strom soll bis 2030 komplett aus erneuerbaren Energien erzeugt, der Massentierhaltung ein Ende gesetzt werden und es soll einen flächendeckenden Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde geben. Das ist das Ergebnis des Mitgliederentscheids von Bündnis ’90/Die Grünen am vergangenen Wochenende. Es war das erste Mal in der Geschichte der Bundesrepublik, dass die Mitglieder einer Partei direkt über Regierungsinhalte abstimmen durften. Bundesweit haben 16.270 von rund 60.000 Mitgliedern mitgemacht und die neun wichtigsten Ziele für eine Regierungskoalition bestimmt. Wegen der Briefwahl lassen sich die Ergebnisse nur ungenau auf die einzelnen Kreisverbände herunterbrechen. Denn diese fand anonym statt, ohne Hinweis darauf, aus welchen Kreisverbänden die Stimmzettel kommen. [Weiterlesen...]