Sonntag, 11. Januar 2015

Weinheimer Naturdiplomverleihung auf dem Hirschkopfturm

Diplomverleihung im dichten Nebel

Weinheim-Hirschkopfturm-Naturdiplom-Verleihung-20141016-Foto_Stadt_Weinehim-

Weinheim, 16. Oktober 2014. (red/pm) Zum zehnten Mal wurde in diesem Jahr das Naturdiplom angeboten und verliehen. Rund 30 Vereine und Institutionen boten den Sommer über Exkursionen und Seminare für Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren an. Es ging um Natur- und Umweltschutz. Die Regel besagt: Wer mindestens sechs der Veranstaltungen besucht, bekommt Ende des Jahres ein „Weinheimer Naturdiplom“ verliehen. [Weiterlesen…]

Gemeinderat berät am 25. Juni

Verlängerte Betreuungszeit trotz Platzmangel an Gelbergschule?

Der Gemeinderat entscheidet am Mittwoch über die Verlängerung der Betreuungszeiten an der Joachim-Gelberg-Grundschule.

Weinheim, 24. Juni 2014. (red/ld) Immer mehr Kinder sollen an der Joachim-Gelberg-Grundschule für immer längere Zeit betreut werden. Die Frage ist: Wo? Platz gibt es an der Schule nicht. Die Nachmittagsbetreuung wird in angemieteten Wohnungen angeboten. Die Einrichtung einer Ganztagsschule könnte das Problem lösen. Doch das wollten die Schulkonferenz bislang nicht. Und im kommenden Schuljahr soll die Betreuungszeit noch verlängert werden. [Weiterlesen…]

Stadt und Verkehrsbetriebe reagieren auf Kundenwünsche

Nachbesserungen bei den Schulbussen

Weinheim, 02. Mai 2014. (red/pm) Die Stadt und die Verkehrsbetriebe reagieren auf die Kundenwünsche und verbessern die Anbindung zu den Schulen. [Weiterlesen…]

Stadt revidiert Kündigung des Saals im Rolf-Engelbrecht-Haus - wir legen die Hintergründe dar

Veranstaltung mit Dr. Bartsch (Die Linke) findet doch statt

Kommunalwahl 2014_tn

Weinheim, 28. April 2014. (red) Die Stadt Weinheim vermietet Mitte März einen Raum an Die Linke für eine politische Veranstaltung heute Abend. Vor fünf Tagen kündigt die Stadt mit der Begründung, wegen der Neutralitätspflicht sei eine solche Veranstaltung vier Wochen vor der Wahl unzulässig. Heute erklärt der Erste Bürgermeister Dr. Torsten Fetzner, dass die Veranstaltung doch stattfinden kann. Was wie ein verspäteter Aprilscherz daherkommt, kann einfach nur ein Schildbürgerstreich sein – peinlich ist der Vorgang allemal. Für die Stadtverwaltung. [Weiterlesen…]

Stadt kündigt überraschend Mietvertrag für Linke-Veranstaltung

Linke-Kandidat Labudda stinkesauer

Carsten Labudda, Stadtrat Die Linke. Fällt durch guten Stil und gefeilte Reden auf. Kriegt trotzdem meistens auf die Mütze. Ist halt ein Linker.

Weinheim, 27. April 2014. (red) Am Montagabend kommt der Bundestagsabgeordnete Dr. Dietmar Bartsch nach Weinheim – nur wo er reden wird, ist aktuell völlig unklar. Eigentlich hat Die Linke-Stadtrat Carsten Labudda für den Genossen im Rolf-Engelbrecht-Haus (REH) Mitte März einen Saal von der Stadt angemietet – am vergangenen Mittwoch kündigte die Stadt, zunächst telefonisch. Dann wollte man schnell in den Tennisclub ausweichen – jetzt will man doch ins REH. [Weiterlesen…]

Großprojekte der nächsten Jahre

Stadt legt Fahrplan für Großprojekte vor

Weinheim-Demo-Mehrzweckhalle Hohensachsen-20130617-002 (20)_800

Weinheim, 23. Januar 2014. (red/pm) Es sind weitreichende Jahre für Weinheims Zukunft, die Jahre der mittelfristigen Finanzplanung bis 2018. Nach den Beschlüssen des Gemeinderates zu den Großprojekten der nächsten Jahre und der Einbringung des Haushalts vor Weihnachten hat die Stadtverwaltung jetzt zu den Ende Januar beginnenden Etatberatungen einen möglichen Fahrplan für die Großprojekte vorgelegt. [Weiterlesen…]

Massive Kritik an "Bekenner"-Kampagne der Stadt

Unzulässige Vorteile durch Verletzung des Neutralitätsgebots?

Auszug aus dem Schreiben der Stadt: Vorsätzliche Diffamierung der Bürgerinitiative.

Auszug aus dem Schreiben der Stadt: Vorsätzliche Diffamierung der Bürgerinitiative.

Weinheim, 18. September 2013. (red) Die Stadtverwaltung bleibt weiter in der Kritik. Aus der Stadtverwaltung heraus wird intensiv eine Unterstützungskampagne für die Befürworter des Flächentauschs betrieben – und damit einseitig städtische Ressourcen in Anspruch genommen. Der Landtagsabgeordnete Hans-Ulrich Sckerl kündigt an zu prüfen, ob “Spielregeln für Bürgermeisterämter” bei Bürgerentscheiden verschärft werden sollten. Sein Fazit aktuell: Auf dem Rathaus liegen die Nerven blank. [Weiterlesen…]

Der Kampf um die Stimmen hat begonnen: Alle Kommunikationskanäle werden bedient

Endspurt für den Bürgerentscheid “Breitwiesen”

breitwiesen_buergerinitiative_marktplatz

Weinheim, 19. August 2013. (red/aw) Es ist nur noch gut einen Monat Zeit bis zum Bürgerentscheid und die Stadtverwaltung nimmt in ihrer Informationskampagne Fahrt auf. YouTube-Videos, Facebook-Chat und Co. sollen dazu dienen, die Bürgerinnen und Bürger zu einem “Nein” am Wahltag zu bewegen. Die Bürgerinitiative “Rettet die Breitwiesen” hält kräftig dagegen. Erst am vergangenen Samstag lud sie zu einer Kundgebung auf dem Weinheimer Marktplatz und führte Interessierten anschaulich vor, dass “Schafe nun mal keinen Beton fressen”. Der Kampf um die Stimmen für oder gegen ein neues Gewerbegebiet in Weinheim ist damit endgültig eröffnet. [Weiterlesen…]

Gemeinderat beschließt Aufnahme in örtliche Bedarfsplanung ab 2014

Freudenberg baut betriebsnahe Kindertagesstätte

kita-

Das Ziel zur Erfüllung des Rechtanspruchs auf Kindebetreuung fest im Blick: Der Gemeinderat bewilligt die Aufnahme in die Bedarfsplanung der neuen betriebsnahen Kindertagesstätte von Freudenberg und Postillion. (Archivbild: Stadt Weinheim)

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Die Firma Freudenberg plant den Neubau einer betriebsnahen Kindertagesstätte in der Viernheimer Straße. Eine betriebsinterne Umfrage ergab, dass 170 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Interesse an einem solchen Angebot hätten. Träger der Einrichtung soll der Postillion e.V. werden. Um Planungssicherheit zu erhalten, stellte dieser bei der Verwaltung den Antrag, die entstehenden Krippen- und Kindergartenplätze in die Bedarfsplanung mit aufzunehmen. Der Gemeinderat stimmte diesem, unter dem Vorbehalt zu erfüllender Rahmenbedingung, in seiner Sitzung am 17. Juli 2013 zu. [Weiterlesen…]

Gemeinderat erhält Bericht über den Vollzug des Haushaltsplans 2013.

Stadtverwaltung beurteilt Haushaltsentwicklung positiv

Weinheim 22. Juli 2013. (red/aw) Die Stadtverwaltung, allen voran Kämmerer Jörg Soballa, zeigte sich am vergangenen Mittwoch, den 17. Juli, erfreut über die positive Entwicklung des Weinheimer Finanzbudgets. Wie aus dem Bericht des Kämmerers hervor ging, ist im laufenden Haushaltsjahr 2013 mit einer finanzielle Verbesserung von rund 1,9 Millionen Euro zu rechnen. Der Rücklagenstand der Stadt könnte demnach am Ende des Jahres auf die Rekordhöhe von rund 23 Millionen Euro anwachsen. [Weiterlesen…]

Gemeinderat vergibt Auftrag für Regenrückhaltebecken

Mehr als 2,1 Millionen Euro für Vorhaben am Hammerweg

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Der Gemeinderat vergab in seiner Sitzung, am 17. Juli, den Auftrag für die Bauarbeiten des ersten Bauabschnitts des Regenrückhaltebeckens am Hammerweg. Der Zuschlag ging an die Leonhard Weiss GmbH & Co. KG aus Satteldorf. Sie gaben mit 2.168.675,62 Euro das wirtschaftlichste Angebot ab. [Weiterlesen…]

Gemeinderat stimmt Änderung des Durchführungsvertrags zu

Statt Büros: Mehr Wohnungen in der “Leibnizstraße Nord”

Weinheim, 22. Juli 2013. In den Neubauten des Bereichs “Leibnizstraße Nord” sollen nun statt Büros doch mehr Eigentumswohnungen geschaffen werden. Der Investor Jürg Schrembs stellte daher einen Antrag auf Änderung des Durchführungsvertrags bei der Stadtverwaltung. Die entstehenden Wohnungen haben eine Größe von mindestens 42,82 Quadratmetern, was einer Unterschreitung der ursprünglich gefordertern 60 Quadtratmeter Wohnfläche entspricht. Die Genehmigung einer Umplanung der ausgesprochenen Baugenehmigung musste daher ebenfalls durch den Gemeinderat erfolgen. [Weiterlesen…]

Über 2 Millionen Euro kostet die Stadt das Vorhaben

Gemeinderat stellt Weichen für S-Bahn

Weinheim, 22. Juli 2013. (red/aw) Der Gemeinderat der Stadt Weinheim hat am vergangenen Mittwoch, in seiner Sitzung am 17. Juli, die Weichen für die neue S-Bahn gestelt. Einstimmig stimmte das Gremium der Entwurfsplanung für den Ausbau des Hauptbahnhofs und der aktuellen Kostendarstellung zu. Auch der neue Westbahnsteig in Lützelsachsen sowie ein Haltepunkt der S-Bahn in Sulzbach wurden beschlossen. Die städtische Kostenbeteiligung an diesem Vorhaben beläuft sich auf rund zwei Millionen Euro. [Weiterlesen…]

Belastung durch Schienenlärm erneut berechnet

BI Bahnlärm hat Meilenstein erreicht

Ferlemann-Lamers-BI

V.l.n.r.: Parlamentarischer Staatssekretär Enak Ferlemann MdB, Dr. Karl A. Lamers MdB, sowie Joachim Körber und Peter Thunsdorff von der BI Schutz vor Bahnlärm. Foto: Gerber, Berlin

Weinheim, 12. Juli 2013. (red/pm) Die geplante Bebauung des ehemaligen Güterbahnhofs hat im Jahr 2011 zur Gründung der Bürgerinitiative (BI) “Schutz vor Bahnlärm” geführt. Sie wollte erreichen, dass die Lärmbelästigung im Güterbahnhofsbereich gemindert wird. Dieses Ziel wurde durch Zusagen des Investors erreicht. Sie wurden verabredungsgemäß verwirklicht, seien aber nicht ausreichend, findet die BI. [Weiterlesen…]

Pflasterarbeiten in Fußgängerzone früher fertig als geplant

Punktlandung in der Fußgängerzone

FGZ fast fertig

Die Rundum-Erneuerung der Weinheimer Fußgängerzone ist nun fast beendet. Foto: Stadt Weinheim

Weinheim, 21. Juni 2013. (red/pm) Die Pflasterarbeiten der Weinheimer Fußgängerzone werden früher fertig als geplant. Die Einweihung erfolgt am 12. und 13. Juli, inklusive Verkaufslanger Nacht und Pflastersteinfest. [Weiterlesen…]